Logo Wiederaufbau Garnisonkirche PotsdamGarnisonkirche Potsdam

Die Glocke Nr. 26

Die Glocke Nr. 26

Mit Brand der Garnisonkirche stürtzte auch der Glockenstuhl in die Tiefe. Der siebenjährige Rainer Sieber barg die Glocke Nr. 26 (Fis) aus den Trümmern, die er mit Hilfe  seines vierjährigen Bruders Tilman auf dem Tretroller nach Hause transportierte. Die Familie verließ Potsdam 1948, die 3,2 kg schwere Glocke im Gepäck. Sie blieb jahrzehntelang das einzige Erinnerungsstück an die Potsdamer Heimat. Mehr als 69 Jahre später übergaben sie die wertvolle Glocke an die Stiftung für den Wiederaufbau der Garnisonkirche.

Die Glocke Nr. 26 (2014)
Archiv der FWG | Foto Schulz-Fieguth

2014