Logo Wiederaufbau Garnisonkirche PotsdamGarnisonkirche Potsdam

Die Situation der Zivilgemeinde der Garnisonkirche nach dem Krieg

Die Situation der Zivilgemeinde der Garnisonkirche nach dem Krieg

In seinem Bericht an die Kirchenleitung zeichnete Pfarrer Gerhard Schröder ein differenziertes Bild der im Verhältnis zu anderen Potsdamer Kirchen doch recht kleinen Zivilgemeinde. Der Wiederaufbau des zerstörten Kirchengebäudes sei aufgrund fehlender Mittel und Ressourcen „zur Zeit nicht im Bereich des Möglichen.“ Dessen ungeachtet stelle „die Zivilgemeinde einen kleinen kirchlichen Organismus dar, der […] für die Gemeindemitglieder eine wirkliche kirchliche Bedeutung hat.“  Ihre Zukunft sei aber offen, auch die Vereinigung mit einer anderen Potsdamer Gemeinde noch möglich.

Die Zivilgemeinde der Garnisonkirche (24.07.1946)
Domstiftsarchiv Brandenburg | Po-G 419/54

24.07.1946