Logo Wiederaufbau Garnisonkirche PotsdamGarnisonkirche Potsdam

Die Heilig-Kreuz-Kapelle als Gottesdienstort

Die Heilig-Kreuz-Kapelle als Gottesdienstort

Obwohl das Kirchenschiff der ehemaligen Garnisonkirche eine Ruine gewesen war, bildete die Heilig-Kreuz-Kapelle im Erdgeschoss des Turmes zwischen 1950 und 1966 für die Gemeinde den zentralen Gottesdienstort. Für die Gemeindeglieder war die Kapelle bis zur Sperrung und Sprengung ihre geistliche Heimat.

Die Heilig-Kreuz-Kapelle als Gottesdienstort (um 1955)
Archiv der FWG | Foto Gottwald

um 1955