Bestandsskizze Turmquerschnitt

Nach den Aufräumarbeiten im Kirchenschiff und mit Unterstützung des Instituts für Denkmalpflege begannen in der Heilig-Kreuz-Gemeinde Ende 1962 die konkreten Planungen für eine weitere Sicherung des Gebäudes. Schnell waren sich die Bausachverständigen einig, dass im Turm mehrere Decken eingezogen werden sollten. Bis Juni 1966 waren zwei der fünf geplanten Betonsicherungsdecken im Turm eingebaut worden.

Bestandsskizze Turmquerschnitt (10.10.1962)
Domstiftsarchiv Brandenburg | Po-G 487/390

10.10.1962