Einführung

Viele Protestanten aus bürgerlich-konservativem Milieu verband mit der neuen NS-Regierung die grundsätzliche Ablehnung der Republik. Sie erhofften von ihr im Frühjahr 1933 nicht nur die Wiederaufrichtung des Deutschen Reichs zu vergangener Größe, sondern auch eine religiöse Erneuerung im Volk. Doch die nationale Aufbruchsstimmung wich bald einem verbitterten „Kirchenkampf“ zwischen der NS-treuen Glaubensbewegung „Deutsche Christen“ und der Bekennenden Kirche, in dem sich die Pfarrer der Garnisonkirche eher neutral verhielten.

Potsdam Museum | Skizze: H. Klohss, 1945 (.)
Potsdam Museum | Skizze: H. Klohss, 1945

.